Schlagwort-Archive: EURO 2020

HOME gegen ROME – Origineller EM-Ballwechsel zwischen britischer und italienischer Post

Die wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft ist mittlerweile Geschichte. In Italien wird aber immer noch über den Titelgewinn gejubelt. Denn mit ihrem 4:3-Erfolg nach Elfmeterschießen am 11. Juli 2021 vor 60.000 Fans im Londoner Wembley-Stadion gegen England feierten die Italiener ihren zweiten Triumph nach 1968 bei einer Europameisterschaft.

Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es im Finale 1 zu 1 gestanden. Beim Schießen vom Strafstoßpunkt sah es zunächst so aus, als könnten die Engländer ihren Elfmeterfluch besiegen: Harry Kane und Harry Maguire hatten sicher verwandelt, Andrea Belotti hatte für Italien verschossen. Doch dann versagten nacheinander Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka. Die Engländer gingen geschlagen vom Platz. Dabei wollten sie doch den Fußball nach Hause holen – „Football it´s coming home!“ war erneut ihr Motto.

Der Spruch stammt übrigens aus dem größten englischen Fußball-Lied: „Three Lions“ war die offizielle Hymne der englischen Nationalmannschaft für die Fußball-Europameisterschaft 1996 im eigenen Land. Der Refrain des Liedes lautet „It’s coming home, it’s coming home, it’s coming, football’s coming home” (auf Deutsch: „Es kommt nach Hause, es kommt nach Hause, es kommt, Fußball kommt nach Hause“). Als das Lied 1996 rauskam, lag der letzte Triumph der Engländer bei einem Fußball-Turnier 30 Jahre zurück – 1966 war England bei der WM im eigenen Land Weltmeister geworden. Jedenfalls handelt das Lied der Gruppe „Lightning Seeds“ davon, dass für England seit 1966 jedes Turnier als große Enttäuschung endete. Bei der EM 1996 sollte der Fußball endlich wieder ins eigene Land zurückkehren und die Mannschaft sollte – so träumten die „Lightning Seeds“ – den EM-Titel holen. England spielte tatsächlich ein bärenstarkes Turnier. Dann kam im Halbfinale Deutschland und kickte die Mannschaft – ausgerechnet im Wembley-Stadion! – aus dem Turnier. Beim erneuten EM-Anlauf in diesem Jahr waren nun die Italiener die lachenden Sieger. England läuft seinem „Fußball-Erfolg“ also weiter hinterher.

Aber nicht nur auf dem Rasen gab es in diesem Jahr ein packendes Duell zwischen den Engländern und Italienern. Die englische Post war sich so sicher, dass „ihre“ Fußballer Europameister werden würden, dass sie am 9. Juli, also drei Tage vor dem Finale, auf Facebook eine nette Kampagne mit folgendem Bild veröffentlichte:

Die Royal Mail hatte einen Ball komplett eingewickelt und mit dem Slogan „HOME“ versehen. Die Frankierung mit zwei Queen-Elizabeth-Marken“ sollte wohl auf einen 2 zu 0 Endspielsieg gegen Italien hinweisen.

Die Italienische Post, einer der Hauptsponsoren der Squadra Azzurra, wollte diese postalische Herausforderung nach dem Triumph „ihrer“ Elf natürlich nicht auf sich sitzen lassen und konterte am 12. Juli, einen Tag nach dem Finale, ebenfalls auf Facebook mit folgendem Foto:

Auch Posteitaliane hatte einen Ball verpackt und mit der offiziellen italienischen EM-Briefmarke versehen. Beim Slogan „HOME“ war das H durchgestrichen und durch den Buchstaben „R“ ersetzt worden. Der Ball war endgültig nach Hause gekommen – aber nach Rom, in die neue Hauptstadt des europäischen Fußballs!

Dass die Engländer aber auch faire Verlierer sein können, bewies die Royal Mail, die angeblich schon zwei Sonderbriefmarken zum englischen EM-Sieg vorbereitet hatte, kurz darauf mit diesem Facebook-Konter.

Mit diesem „Ballwechsel“ endete ein Spaß zweier europäischer Postverwaltungen, den es in dieser Form wohl noch nie gegeben hat.

Sicher werden die Italiener noch mit einer Extra-Briefmarke zum Titelgewinn glänzen. Aber die Briten haben diesmal trotz der Niederlage philatelistisch die Nase vorn gehabt. Die Post der Isle of Man hat zur Erinnerung an die UEFA EURO 2020 (2021) einen nummerierten Gedenkumschlag mit der im EM-Vorfeld erschienenen Wembley-Stadion-Briefmarke und einem Sonderstempel mit dem Finaldatum 11. Juli 2021 herausgebracht.

Die Wembley-Stadion-Briefmarke ist Teil eines Kleinbogens mit insgesamt acht EM-Stadion-Abbildungen, der vor der Europameisterschaft auf der Isle of Man an die Postschalter kam.

(Autor: KJA)