Novak Đoković – Serbiens Tennisstar und Nationalheld (Vorschau mit Nachtrag!)

Das erste große und auch international stark beachtete Sportereignis des neuen Jahres findet in Down Under statt – die 110. Australian Open in Melbourne. Noch ist nicht hundertprozentig klar, ob der Weltranglistenerste Novak Đoković dabei sein wird. Die Organisatoren haben den Serben, der schon neunmal in Melbourne erfolgreich war, inzwischen aber als Teilnehmer des Turniers bestätigt. Und dies, obwohl Đoković bis jetzt seinen Corona-Impfstatus offengelassen hat. In australischen Medien wird daher spekuliert, dass Đoković eine Ausnahmegenehmigung für die Einreise nach Australien beantragen könnte, um beim ersten Grand Slam des neuen Jahres vom 17. bis 30.Januar doch noch seinen Titel verteidigen zu können. Um dabei zu sein, muss jeder Spieler und jede Spielerin vollständig gegen COVID-19 geimpft sein.

Ohne Đoković hätte zwar die Konkurrenz um Federer, Nadal oder Zverev größere Siegchancen, dem Turnier würde aber der Glanz fehlen. Denn Novak Đoković ist derzeit der größte und beste Tennisspieler aller Zeiten.

Das erkennt auch der deutsche Olympiasieger und ATP-Weltmeister von 2021 Alexander Zverev (siehe Beitrag „Spiel, Satz, Sieg und Gratulation…) neidlos an. Der frischgekürte deutsche Sportler des Jahres 2021 , der sowohl in Tokio als auch in Turin den Serben zweimal vorzeitig aus dem Turnier werfen konnte, sagte in einem Beitrag der Tennis World vom 17.Dezember: „Ich weiß, dass viele Tennisfans mehr für Roger (Federer) oder Rafa (Nadal) sind, aber gegen die Statistik kann man nicht argumentieren. Novak hat mit Roger und Rafa die meisten Grand Slams gewonnen. Er war die meisten Wochen die Nummer eins der Welt und hat die meisten Jahre als Nummer Eins beendet, Novak hat die meisten Masters-Titel gewonnen und noch viel mehr,“ so Zverev.  „Man kann nicht immer gegen die Zahlen gehen und sagen, dass Roger oder Rafa besser sind, weil wir alle von klein auf Fans von ihnen waren. Manchmal muss man die Dinge realistisch betrachten und Novaks Rekorde sind einfach eine Tatsache“!

In Serbien ist Novak Đoković inzwischen nicht nur der beste Sportler aller Zeiten, sondern auch so etwas wie ein National-Held. Das weiß auch die Post zu würdigen, die am 16.Dezember 2021 der Tennis-Legende und aktuellen Nummer Eins der Weltrangliste ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machte.

„Die Post als nationale Institution würdigt und dankt Novak Đoković damit für seine sportlichen Leistungen und alles, „was er mit seiner öffentlichen und humanitären Arbeit zum Wohle der Bürger unseres Landes und seines Rufs in der Welt tut“, so Zoran Đorđević, amtierender Direktor der Post Serbien bei der Marken-Vorstellung.

Đoković reagierte prompt auf Twitter und auf seiner Webseite: „Es ist mir eine Ehre, meine eigene serbische Briefmarke zu erhalten. Vielen Dank an mein großzügiges Land für dieses seltene Geschenk. Ich bin überwältigt!“. Seine Stifung, die „Novak Djokovic Foundation“, wird künftig mit der serbischen Post zusammenarbeiten, um jedem Kind die Möglichkeit zu geben, die Vorschule zu besuchen. Ein weiteres Herzensprojekt für seine Heimat. Bislang hat der 34-jährige mit seiner Stiftung dafür gesorgt, dass in Serbien 48 Kindergärten wieder aufgebaut und zusätzlich 2200 Lehrerstellen finanziert werden konnten.

Auf den zwei Briefmarken des Zusammendrucks, die von Boban Savic grafisch gestaltet worden sind, ist Đoković in Aktion auf dem Tennisplatz zu sehen. Auf den Randstreifen sind seine langjährigen Erfolge dokumentiert. Und diese Fakten sind schon überwältigend:

350 Wochen an der Spitze der ATP-Weltrangliste, davon siebenmal als Nummer 1 am Ende des Kalenderjahres. Bisher hat er insgesamt 20 Grand-Slam-Titel und 37 Masters-Turniere gewonnen sowie 86 ATP-Einzelsiege geholt. Er ist der Einzige, der es geschafft hat, jeden Grand Slam mindestens zweimal zu gewinnen – die Australian Open (9), Roland Garros (2), Wimbledon (6) und die US Open (3).

Nach Don Budge (1938) und Rod Laver (1962) ist Đoković der dritte Spieler der Geschichte, der bei allen vier Grand-Slam-Turnieren in Folge siegreich war. Er gewann die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Peking, den Davis Cup, den ATP Cup und wurde viermal als bester Athlet der Welt ausgezeichnet. Als erster Tennis-Spieler überhaupt erreichte Đoković zudem die magischen Marken von 100 bzw. 150 Millionen US-Dollar an gewonnenen Turnierpreisgeldern.

Und auf serbischen Briefmarken war er auch schon abgebildet worden (2008 und 2011), wenngleich noch nicht so herausgehoben, wie mit der aktuellen Marken-Ausgabe im Dezember 2021.

Und fast hätte es Đoković in seiner Karriere auch schon auf eine Banknote Serbiens geschafft. Offizielle Überlegungen und Entwürfe seiner Fans zu einem 2000- Dinar-Geldschein gab es bereits.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden…!

NACHTRAG:

Als ich am 23.Dezember vergangenen Jahres diesen Beitrag auf die Web-Seite stellte, waren die dramatischen Entwicklungen im Fall Đoković , die inzwischen allen Lesern hinlänglich bekannt sein dürften, noch nicht abzusehen. Nach tagelangem politischen und juristischen Einreise-Hickhack war der gegen Covid-19 ungeimpfte Tennis-Weltranglisten-Erste am 16. Januar 2022 offiziell aus Australien ausgewiesen worden. Die Australian Open in Melbourne finden diesmal ohne ihn statt!

(Autor: KJA)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s