Vor 90 Jahren – Gertrude Ederle durchschwimmt als erste Frau der Welt den Ärmelkanal

Mit dem nun begonnenen Herbst ist auch die Saison der „Ärmelkanal-Schwimmerinnen und Schwimmer“ vorüber. Seit Kapitän Matthew Webb´s erster erfolgreicher Durchquerung der 36 km breiten Stelle zwischen dem englischen Dover und dem französischen Calais 1875 haben bis zu diesen Sommer 1619 Wagemutige insgesamt 2123 Mal allein diese extreme Schwimmleistung erfolgreich vollbracht.

alison-streeter-kevin-murphy

Königin des Kanals ist Alison Streeter, die in Dover lebt. 43 mal legte sie bislang die Strecke zurück. Mit 34 Durchquerungen ist der Brite Brite Kevin Murphy der beste Mann.

Durchschnittlich rund 13 Stunden und 30 Minuten sind heute die Schwimmerinnen und Schwimmer unterwegs. Die Schnellsten brauchten bei ihren Rekorden sogar nur die Hälfte der Zeit.Was der Mount Everest für die Alpinisten ist der Ärmelkanal für die Extrem-Schwimmer.

36d8a8a2acfaf26b0a5cbfcc51fa50ec    _1-1

Der „Englische Kanal“ auf einer Briefmarke der Post von Jersey sowie eine Reklamemarke der Vlissinger Postroute „Kontinent-England“ mit Seemann am Ärmelkanal.

$_57-2.JPG

Seit den  1994 verbindet der Euro-Tunnel Dover mit Calais – Grund genug sowohl in Frankreich als auch in England philatelistisch richtig auf die Pauke zu hauen (Ersttagsbrief von der offiziellen Eröffnung ). Die Kanalschwimmer waren den beiden Postverwaltungen bisher keine Marke wert!

Vielleicht haben die Kanalschwimmer in diesem Jahr auch einmal an Gertrude Ederle gedacht, die vor 90 Jahren am 6.August 1926 als erste Frau den Kanal vom französischen Cap Gris-Nez nach Dover durchquerte. Mit einer Zeit von 14 Stunden und 39 Minuten stellte die 19jährige einen neuen Weltrekord auf. Rund zwei Stunden war Ederle schneller als der bis dahin beste Mann! Eine Leistung, die damals niemand einer Frau zugetraut hatte.

gertrude-ederle

6-Cent-Briefmarke der US-Post zu Ehren von Gertrude Ederle.

Dabei hatte sich Ederle schon als Schwimmerin zuvor einen Namen gemacht. Als Amateur legte sie Distanzen von 50 Yards bis zur Halben Meile zurück und krönte diese Ära mit einer erfolgreichen Teilnahme an den Olympischen Spielen 1924 in Paris, wo sie Gold mit der 4x100m Freistilstaffel und zweimal Bronze über 100 und 400m Freistil gewann. Zwischen 1921 und 1925 stellt Ederle insgesamt 11 Weltrekorde auf.

Die kräftig gebaute US-Amerikanerin ging als „Mrs.What for“ in die Geschichte ein, als ein Symbol von Frauenpower.

il_fullxfull-1021999809_9law

Diese Künstlerische Postkarte würdigt Trudy Ederle als „Mrs.What for“.

Denn damals hieß es noch, extremes Schwimmen würde die Fortpflanzungsorgane gefährden. Die Wetten bei Lloyds in London standen am Morgen ihrer Kanaldurchquerung 5:1 gegen sie.

Beinahe wäre Getrude Ederle die Bezwingung des Ärmelkanals schon ein Jahr zuvor gelungen. Doch nach über acht Stunden in den Fluten, dachten ihre Begleiter, das wie leblos auf dem Bauch treibenden Mädchen, würde ertrinken. Als man sie ins Beiboot zog heulte sie vor Wut. Von wegen Kollaps. Sie habe sich doch nur mal kurz ausruhen wollen, erzählte sie danach der Presse.

Gertrude Eberle/

American Olympic gold medalist, swimmer Gertrude Ederle (1905 – 2003) poses in the sea at Brighton, training for her cross English Channel swim, July 2, 1925. (Photo by Topical Press Agency/Getty Images)

Trudy avancierte nach der erfolgreichen Kanaldurchquerung zur berühmtesten Frau der Welt und wurde gefeiert wie eine Königin. Ob in Bissingen, dem schwäbischen Heimatort ihres Vaters, wo man die eingedeutschte „Gertrud“ mit Schweinebraten und Most ehrte.

30991_1_articlegross_5658fd12016bd

Gertrude Ederle wurde im August 1926 in Bissingen ein rauschender Empfang bereitet, er glich geradezu einem Triumphzug. (Foto: Teckboten-Archiv)

Oder in ihrer Geburtsstadt New York, wo zwei Millionen Bewunderer sie auf dem Broadway feierten, inklusive Konfettiparade und Empfang durch den Bürgermeister.

$_57.JPG

Original Pressefoto vom 31.August 1926 – Empfang in New York durch Bürgermeister Jimmy Walker.

Sogar US-Präsident Calvin Coolidge gewährte der Kanalschwimmerin eine Sonderaudienz im Weißen Haus und adelte sie als „America´s Best Girl“. Wäschekörbe voller Fanpost erhielt sie. Ein Tanzschritt wurde nach ihr benannt. Zehntausende Amerikanerinnen erwarben nach Ederles Triumph das Schwimmabzeichen. Ein Song wurde für sie komponiert. Und 1927 ehrte sie sogar Hollywood mit der romantischen Komödie „Swim – Girl – Swim“, in der Ederle einen zehnminütigen Part selbst übernahm.

_1

Die Männer umwarben sie, hielten um ihre Hand an. Doch Gertrude Ederle blieb allein. Die zunehmende Schwerhörigkeit, an der sie seit ihrem fünften Lebensjahr aufgrund einer Masern-Erkrankung litt, verstärkte ihre Schüchternheit, zumal sich nach der Ärmelkanaldurchquerung ihr Hörproblem drastisch verschlechterte. 1929 eröffnete ihr ein Arzt, dass sie aufgrund der exzessiven Schwimmerei endgültig ihr Gehör verlieren würde. Dennoch wurde die seit 1940 taube Gertrude Ederle sehr alt.

Sie starb am 30.11.2003 mit 98 Jahren in einem Altersheim in Wyckhoff, unweit ihrer Geburtsstadt New York.

Ihr Leben und vor allem ihre Leistungen als Extremschwimmerin sind in den USA noch heute durchaus allgegenwärtig. Jerry Bruckheimer, einer der bekanntesten amerikanischen Filmproduzenten („Top Gun“, „Fluch der Karibik 1 – 5“, „Beverly Hills Cop“, „Pearl Harbour“), will jetzt die „Königin der Wellen“ auf die Leinwand bringen. Der Film über die Meisterschwimmerin Trudy Ederle soll 2017 in die Kinos kommen. Als Vorlage dient das Buch von Glenn Stout „Young Woman and the Sea“.

unknown

 

Bereits bekannt wurde auch, wer die Hauptrolle der Gertrude Ederle spielen soll: die 26-jährige englische Schauspielerin Lily James, den Filmfreunden als „Cinderella-Star“ bekannt.

 

In Deutschland hat sich Regisseur Marc Rensing 2013 mit dem Thema Kanalschwimmen und einer mutigen Frau befasst.

pri-x225

 

In seinem bemerkenswerten Film „Die Frau, die sich traut“ spielt Steffi Kühnert eine ehemalige DDR-Schwimmerin, die nach einer Krebsdiagnose ihr Leben völlig umkrempelt, um sich noch ihren Traum zu erfüllen: die Durchquerung des Ärmelkanals.

 

 

 

(Autor: KJA)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s